Der Garten der Erinnerungen

Erinnerung – das ist die Fähigkeit, Vergangenes durch das Gedächtnis in der Vorstellung wieder zu beleben. Mit Virtual Reality lassen wir die Erinnerungen an Heimat und Zuhause neu entstehen und machen sie für viele zugänglich. Es entsteht ein Garten der Erinnerungen. 

Durch die Digitalisierung des Garten der Erinnerungen, bleibt unser Projekt für immer erhalten – so wie auch Erinnerungen immer bestehen bleiben!

 

Und so konnten wir das Projekt umsetzen...

Durch die Bewerbung um den Preis „The Power of Arts“ haben wir die notwendigen Mittel erhalten, um unsere Idee zu realisieren. Mehr dazu findet Ihr hier:

https://www.thepowerofthearts.de/der-garten-der-erinnerungen/

Über Uns

Wir sind im Integrationshaus e.V. und  bei VAMOS Animation aktiv. Wir sind Freund:innen, Aktivist:innen, Mitarbeiter:innen und Bewohner:innen aus Köln-Kalk. 
Und wir haben Euch!
Unsere Workshopteilnehmende kommen aus Köln-Kalk und aus dem ganzen Stadtgebiet Kölns. Und sie haben in über 20 Workshops ihre Erinnerungen mit uns geteilt. Schaut mal rein…

Unsere Workshops

So liefen unsere Workshops beim "pflanzen" ab - in über 20 Workshops wurden mehr als 147 Pflanzen erschaffen!

Geschichten teilen

Wir stellen das Projekt vor und lernen uns kennen. Wir können schon erste Ideen zu unseren Erinnerungen an Pflanzen in unserer Heimat, in unserer Kindheit, an Orten, wo wir uns wohlfühlen teilen.

VR lernen

Wir zeigen Euch, wie die VR-Technik funktioniert, das ist gar nicht so schwer. Wir haben dazu den Joystick vergrößert und "gebastelt", so dass Ihr eine besser Vorstellung davon bekommen könnt. Und es gibt kein falsches pflanzen, es ist Eure Erinnerung und kann so gestaltet werden, wie Ihr es möchtet.

Der Magic in Kalk!

In der ersten Arbeitsphase bringt Ihr Eure Pflanzen mit verschiedenen Stiften, Farben und Methoden auf´s Papier. In der zweiten Phase geht es los: Ihr bekommt Euren VR-Raum und Eure VR-Brille sowie die beiden Joysticks. Damit könnt Ihr mit dem Pflanzen loslegen.
Am Ende schauen wir uns alle Ergebnisse an. Und wer möchte, nimmt ein Audiostatement zu seiner Plfanze auf, in der Sprache, in der Ihr Euch am wohlsten fühlt.

Veröffentlichung

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus am 21.03.2023 wird der Garten der Erinnerungen auf dem Ottmar-Pohl-Platz, in einem Gartengewächshaus eröffnet. Wir sind so gespannt!

Und wie sieht das Ganze dann aus?

Zum Beispiel so...